1. Winter-Neuverpflichtung perfekt: Füchse Duisburg verpflichten Cody Bradley


Mit sofortiger Wirkung wird der Amerikaner Cody Bradley den Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg verstärken. Der 22-jährige Center wechselt aus der East Coast Hockey League vom dortigen Klub Norfolk Admirals an die Wedau. Der Vertrag ist zunächst bis zum Saisonende befristet. Sofern die Lizenzierungsmodalitäten reibungslos verlaufen, wird Bradley den Füchsen bereits am Freitagabend in der wichtigen Auswärtsbegegnung bei den Hamburg Crocodiles zur Verfügung stehen. Sein erstes Training hat er bereits absolviert. Bradley wird bei den Füchsen die Nummer 86 tragen.

Cody Bradley ist der Sohn des ehemaligen kanadischen NHL-Spielers Brian Bradley, der dort über 500 Punkte erzielen konnte. Sein Sohn Cody spielte vor seiner Zeit in Norfolk rd. 4 Jahre für Colorado in der College-Liga NCAA und kam dort auf 74 Punkte. In der gleichen Liga spielte u. a. auch Brad McGowan, der aktuelle Topscorer der DEB Oberliga Nord aus Hamburg.

Füchse-Headcoach Lance Nethery zur aktuellen Verpflichtung: „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, trotz harter Konkurrenz, Cody nach Duisburg zu lotsen. Auch andere Vereine waren an Cody dran, sodass es sicherlich hilfreich war, dass ich seinen Vater Brian aus seiner NHL-Zeit kannte und mich im Vorfeld der Verpflichtung von Cody mit ihm austauschen konnte. Wenn alles klappt, kann Cody schon Freitagabend in Hamburg spielen. Wir sind sicher, dass Cody uns weiterhelfen wird als Stürmer. Nachdem wir nun diese erste Neuverpflichtung tätigen konnten, hoffen wir schon kurzfristig weitere Personalien bekanntgeben zu können. Gerade die Suche eines weiteren „Ausländers“ steht hierbei im Fokus.“